QR CODE SERVICE

E – WINE – LABEL

QUALITY LABELS FOR QUALITY WINE

Als Ulrich Kunde können Sie mithilfe unserer bewährten IT-Plattform mühelos eine Vielzahl von QR-Codes für Ihre verschiedenen Produkte erstellen, unabhängig davon, ob Sie einen GS1-Code verwenden oder nicht. Dies ermöglicht es Ihnen, die Nährwertangaben und Zutaten Ihrer Produkte einfach und effizient auf den Etiketten bereitzustellen.  

Der Vorteil unseres Services liegt nicht nur in seiner Einfachheit und Sicherheit, sondern auch in seiner Flexibilität. Sie können so viele QR-Codes und Etiketten drucken, wie Sie benötigen, sei es direkt bei Ulrich oder in Ihrem Betrieb mit einem Thermotransferdrucker.

Darüber hinaus bieten wir eine einfache Abrechnung per Jahresgebühr an, um Ihnen maximale Transparenz und Kosteneffizienz zu bieten.  

Kennzeichnungsvorschriften

Gemäß den aktuellen EU-Vorschriften müssen Wein, Schaumwein, Obstwein und aromatisierte Weine ab dem 8. Dezember 2023 mit einer Nährwertkennzeichnung und einer Zutatenliste versehen werden. Dies stellt eine bedeutende Veränderung für die Weinindustrie dar, die sich nun verstärkt darauf konzentrieren muss, den gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden. 

E-Wine-label.com

SICHER / UNKOMPLIZIERT/ LEISTBAR

So funktioniert es

Winzer sind seit 8.12.2023 durch die EU-Nährwertverordnung verpflichtet, weitere Informationen als bisher zur Verfügung zu stellen. Ohne das Etikett mit noch mehr Text zu überladen, gelingt dies, indem Sie die zusätzlichen Informationen im Internet ablegen. Ein QR-Code stellt die Verbindung her. Einfach mit der Handykamera oder einem QR-Code Leser den Code am Etikett scannen, Verbindung herstellen und die spezifische Antwortseite wird angezeigt.

Mit unserem E-Wine-Label-Service setzen wir einen weiteren Meilenstein in dieser Mission und unterstützen Winzer dabei, den Übergang zu den neuen EU-Vorschriften reibungslos zu gestalten.  Kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr über unseren QR-Code-Service und das E-Wine-Label von Ulrich zu erfahren und sich für die Zukunft Ihrer Weinprodukte zu rüsten.

Wer hostet die Daten?

Damit hier nicht zusätzlich Werbung betrieben wird, müssen die Daten von einem vertrauenswürdigen Drittanbieter gehostet werden, die eigene Website des Winzers darf nicht verwendet werden. Ulrich Etiketten arbeitet mit der Plattform e-wine-label.com.

Wie kommen Ihre Daten auf die Internetplattform?

Sie bestellen einen QR-Code, der dann bei Ulrich ins Etikett integriert wird. Oder Sie drucken selber das Etikett und den QR-Code mit einem Tischdrucker. Bei der Bestellung des QR-Codes geben Sie bekannt, für welchen Wein – Rebsorte, Lage, Jahrgang etc. – dieser verwendet werden soll. Entweder gleichzeitig, spätestens aber bevor Sie den Wein in den Markt bringen, geben Sie die Nährwertangaben bekannt. Gerne können Sie auch ein Foto der Flasche zur Verfügung stellen, sodass wir dieses in der Antwortseite integrieren. Ihr Ansprechpartner bei Ulrich übernimmt alle notwendigen Schritte, um ihr e-wine-label aktiv zu stellen.

Kosten

Die Anzahl der Sorten und Flaschen je Winzer sind sehr verschieden, ebenso die typischen Lagerzeiten, bis der Wein getrunken wird. Wir bieten ein einfaches Schema für die Jahresgebühr (SaaS-Gebühr), gestaffelt nach Betriebsgröße. So können Sie sicher sein, dass nicht nach 5 Jahren die Kosten explodieren, weil immer mehr Ihrer Sorten in Umlauf gekommen sind. Die Jahresgebühr bleibt auch künftig immer gleich und steigt nur mit dem Verbraucherpreis-Index. Hinzu kommt eine einmalige Bearbeitungsgebühr pro Sorte für die Anlage des QR-Codes und die Erfassung Ihrer Daten.

Vertrauen Sie auf unsere Kompetenz!